Mittwoch, 12. Juli 2017

DIY - Geschenk zur Geburt - Baby-Namensschild

Keine Kommentare:
Ihr Kinderlein kommet. Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber in meinem Freundeskreis ist das Baby kriegen noch ganz groß angesagt. Der Trend geht definitiv zum zweiten Kind, aber sehr oft mittlerweile zum Dritten. Ich bin mal gespannt, wann mir jemand die Nummer vier präsentiert ;-) Ich selbst habe keine Kinder, aber gefühlt komme ich aus dem Basteln für Baby Geschenke gar nicht mehr raus. Nur gut, das ich dies total gerne mache und mir die Ideen bis dato auch noch nicht ausgegangen sind. Bei einem der letzten Babies im Freundeskreis, war die Suche nach einem Geschenk doch recht einfach, denn wenn Kind No.1 bereits ein Namensschild für die Tür hat, bekommt natürlich auch Kind No.2 eins. ;-)

Und so habe ich nicht nur ein Namensschild für das Baby gebastelt sondern gleich die passende Karte dazu.

DIY - Geschenk zur Geburt - Baby Namensschild selbst gebastelt





Was ihr dafür braucht.



20x20 cm Leinwand (Bastelladen)
Farbe in blau und grau (Bastelladen)
Holzbuchstaben und Holzanker (Bastelladen)
Minimotivstempel Füsse und Stempelkissen von Woodies
Washi Tape von folia
Schere, Bleistift, Malerkrepp, Zollstock/ Lineal, Kleber






Und so wird es gemacht.



1. Leinwand mit Hilfe eines Zollstockes oder Lineal, was ihr gerade zur Hand habt, Abstände von 2 cm einteilen und am Rand leicht mit einem Bleistift markieren.

2. Die Leinwand mit Malerkrepp in 2 cm Abständen sowie den Rand bekleben.

3. Die graue Farbe an mischen und die freien Flächen mit dem Grau bemalen.
Die Buchstaben mit einer anderen Farbe, in diesem Fall blau, ebenfalls bemalen.
Farbe trocknen lassen und danach das Malerkrepp entfernen.





4. Die Buchstaben und den Anker auf das Bild platzieren und danach Stück für Stück festkleben. Ich habe hier übrigens den Sekundenkleber von Pattex verwendet. Klebt schnell und unkompliziert.




5.  Mit dem Minimotivstempel in hellblau die Füsse auf das Bild stempeln.

6. Zu guter Letzt ein schönes Washi Tape aussuchen und dieses dann um den Rand kleben.




Fertig ist das Namensschild. Einfach nur noch schick einpacken und verschenken.





Das DIY zur passenden Karte findet ihr dieses Mal übrigens auf dem Blog von Woodies, klick dafür HIER.

In diesem Sinne

Fröken Su


Freitag, 23. Juni 2017

Rezept - Süßkartoffel-Hähnchen-Avocado-Burger

Keine Kommentare:
Ich glaube derzeit sind zwei Sachen bezüglich Food wirklich sehr hip, zum einen Burger in allen Variationen, gerne von Foodtrucks serviert und zum anderen die gesunde Küche. Aber wie schafft man es jetzt, das ein Burger wirklich gesund ist?

Mein Lieblingskoch liebt Fleisch, auch gern in allen Varianten...Fleisch ist sozusagen sein Gemüse. Am liebsten auch gerne rotes Fleisch...und dann sagt seine Ärztin plötzlich zu ihm, er möchte ab jetzt mal eine Pause einlegen und weniger vom roten Fleisch essen. Was macht man nicht alles um seine Gesundheit gut zu erhalten. Somit heißt es ab jetzt gesünder essen und lieber weißes Fleisch bevorzugen. 

Gesund soll es sein und schmecken soll es auch noch. Da hat mein Lieblingskoch mal eben schnell einen neuen und vor allem gesunden Burger kreiert. 

Und da das Bild vom Burger bei Intagram so gut ankam, gibt es heute das Rezept zum nachkochen.

Süßkartoffel-Hähnchen-Avocado-Burger

 







Menge für 2 Personen

Je nach Größe 2-4 Süßkartoffeln
1 Avocado
2 kleine Hähnchenbrustfilet
eine Handvoll Rucola
Mini-Mozarella
200 gr Magerquark
Frischen Zitronenthymian
Frischen Basilikum
Frischen Rosmarin 
2 Frühlingszwiebeln
Etwas Safran
1 Knoblauchzehe
Balsamicocreme
Salz, Pfeffer





1. Süßkartoffeln schälen und kochen.

2. In der Zwischenzeit den Kräuterquark zubereiten. Magerquark mit der zerkleinerten Knoblauchzehe, dem gehackten Basilikum, dem zerkleinerten Rosmarin, dem zerkleinerten Zitronenthymian vermengen. Alles zusammen mit etwas Salz, Pfeffer und ein Prise Safranpulver abschmecken. Genaue Mengen kann ich euch hier nicht sagen, das macht mein Lieblingskoch komplett nach Gefühl.

3. Wenn die Süßkartoffeln gar sind, kurz ausdampfen lassen und dann halbieren. Damit ihr später auf dem Teller das Ganze als Burger anrichten könnt, empfiehlt sich die eine Hälfte der Kartoffel flach anzuschneiden, damit sie dann auf dem Teller stehen kann. 

4. Süßkartoffeln in eine Bratpfanne geben und zusammen mit Frühlingszwiebeln wie Bratkartoffel knusprig anbraten.

5. Da die Zubereitungszeit der Süßkartoffeln etwas länger als das Hähnchen benötigen, empfiehlt es sich, jetzt erst mit dem Hähnchen zu starten.

6. Hähnchenfilet in einer heißen Pfanne von beiden Seiten anbraten. 
Mini-Mozzarella halbieren, Hähnchen aus der Pfanne nehmen und mit den Mozzarella-Hälften im Backofen bei niedriger Temperatur durchgaren lassen, der Mozzarella fließt dann etwas, gibt aber toll Fäden später beim Essen.

7. Rucola waschen und bei Bedarf klein schneiden.

8. Avocado halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.

9. Alles zusammen auf einem Teller wie ein Burger anrichten. Ein Zahnstocher kann helfen, alles zusammenzuhalten.

Fertig ist der gesunde Süßkartoffeln-Hähnchen-Avocado-Burger.






In diesem Sinne

lasst euch den Burger schmecken.

Fröken Su

Dienstag, 13. Juni 2017

Rezept - Marmelade mit Erdbeer & Rhabarber & Vanille

1 Kommentar:
Im letzten Blogbeitrag schreibe ich noch, ich sei keine große Foodbloggerin und dann kommt gleich noch ein Beitrag zum Thema Rezepte ;-)

Aber was soll ich sagen, mein Lieblingskoch und ich haben tatsächlich unsere erste Marmelade gekocht. Warum erst jetzt, keine Ahnung. ;-) Warum jetzt? Ich hatte zu viele Früchte auf dem Markt eingekauft und Angst, wir schaffen es nicht alles so schnell zu essen. Da kam mir die Idee, ich wollte schon immer mal Marmelade kochen. Gesagt getan. Und obwohl das unsere ersten Gehversuche  sind, sind wir mit dem Ergebnis beide doch sehr zufrieden! Uns schmeckt die Marmelade sehr gut! Vielleicht euch ja auch, daher heute also das Rezept zum nachkochen.

Rezept für
samtweiche Marmelade mit 

Erdbeer, Rhabarber & Vanille





Ihr benötigt für ca. 5 kleine Gläser:
 
500 g Erdbeeren 
 500 g Rhabarber 
500 g Gelierzucker 2:1
 1 EL Zitronensaft 
2 Vanilleschote
und nicht vergessen...
leere Gläser (je nach Menge/ Größe 4-8 Gläser)


&

Für die Verpackung:

Seidenpapier
Band
Motivstempel "with love" von Woodies
Dymo






1. Erdbeeren, Rhabarber und Gelierzucker in den Mixer geben und zerkleinern.

So wird die Marmelade am Ende eine schöne samtige Konsistenz erhalten. 
 
2. Alles zusammen ca. 1 Stunde ziehen lassen. 

3. Die Masse in einen großen Topf umfüllen.


4. Zitronensaft zugeben, ca. 15 Min. bei 100° kochen. 

5. Die Masse sollte mindestens 4 bis 5 Min. bei 100° sprudelnd gekocht haben.

6. Vanille aus den Vanilleschoten heraus kratzen.


7. Zum Schluss Vanille zur Masse zufügen und alles miteinander vermischen.

8. Danach in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen. 


9. Gläser auf den Kopf stellen, solange bis die Gläser abgekühlt sind.

10. Bei Bedarf das Glas beschriften mit Art der Marmelade und das Datum des Einkochens.



In diesem Sinne

viel Freude beim einkochen und verkosten.

Fröken Su

Freitag, 9. Juni 2017

Rezept - Maracuja-Orangen Vinaigrette

1 Kommentar:
Derzeit befinden wir uns ja noch im absoluten Spargelrausch, Spargelzeit und ich für meinen Teil liebe Spargel. Weißen oder Grünen, egal, ich esse sie beide unheimlich gern! Und da ich den Spargel nicht immer mit der klassischen Butter oder Hollandaise essen wollte, habe ich mich mal auf die Suche nach einer Alternative gemacht und bin auf etwas sehr Fruchtiges gestoßen. Ein Farbtupfer im Essen sozusagen. Und das erste Mal, das wir etwas mit Maracuja gemacht haben.

Eigentlich bin ich ja auch gar nicht der große Foodblogger oder der große Held in der Küche, aber im Rezepte raussuchen bin ich einfach spitze und mein Lieblingsmann setzt meine Vorschläge dann auch oft schnell und sehr lecker in die Tat um. 

Allerdings muss ich gleich dazu sagen, er kocht nach Gefühl und schmeckt viel ab. Ob die Maßeinheiten jetzt alle so genau passen.... nagelt mich bitte nicht fest...lieber einmal mehr abschmecken. Denn als ich fragte, wie viel er ungefähr von allem so genommen hat, kam die Antwort "ein bisschen hier von, ein bisschen davon"....Gut, ich als "Nicht-Koch" empfinde solche Aussagen ja eher als schwierig und wenig nachvollziehbar, aber ich hoffe dennoch, dass die Zutaten ungefähr stimmen und ihr eine vollschmeckende Vinaigrette daraus zaubern könnt. Und da ich selbst die Vinaigrette soooo lecker finde, wollte ich sie euch auch nicht vorenthalten. Also viel Spaß beim ausprobieren. ;-)

Übrigens passt die Vinaigrette nicht nur hervorragend zu weißem oder grünen Spargel sondern auch zu Salat ein absolutes Highlight.

REZEPT

FÜR

MARACUJA-ORANGEN VINAIGRETTE 


 



Zutaten für ca. 250 ml 
(Achtung alles Circa Angaben, da mein Lieblingskoch nach Gefühl kocht.)

Mehrere Maracujas (4-10, je nachdem wie saftig die Maracujas sind)
70-100 ml Orangensaft oder Saft von frischen Orangen
1 EL Honig 
1/2 TL Dijon Senf 
1/2 bis 1 EL Weißer Balsamessig
 1/2 bis 1 EL Olivenöl
Salz/ Pfeffer





1. Honig, Dijon Senf, Balsamessig und Olivenöl mit einem Schneebesen verrühren.

2. Das Fleisch der Maracujas durch ein Sieb geben, damit die Fruchtkerne von der Flüssigkeit getrennt werden.

3. Den Orangen- als auch den Maracujasaft hinzugeben.

4. Alles miteinander vermengen.

5. Salz und Pfeffer dazu geben.

6. Falls die Vinaigrette zu sauer ist, mit etwas Honig abschmecken.

7. Die Vinaigrette in eine schicke Flasche füllen. 

Fertig zum genießen.

Im Kühlschrank hält sich die Vinaigrette ca. eine Woche.



In diesem Sinne

viel Spaß beim ausprobieren und lasst es euch schmecken!

Fröken Su

Sonntag, 4. Juni 2017

DIY - Geschenk- bzw Gutscheinkarte selber basteln

Keine Kommentare:
Ich verschenke gerne Zeit zu Zweit. Etwas worauf man sich freuen kann und gleichzeitig Qualitätszeit zusammen verbringt. Aber wie verschenkt man jetzt Zeit zu Zweit?

Etwas Schönes zu basteln, ist sicherlich eine gute Idee. Aber wenn der Platz fehlt, dies bis zum Geburtstag zu verstecken bzw. zu befördern, wird es etwas schwieriger. Wie komme ich darauf? Als mein Lieblingsmann Geburtstag hatte, befanden wir uns auf einer Urlaubsreise. Natürlich einfach nur herrlich, Geburtstag im Urlaub zu haben! Zumindest für das glückliche Geburtstagskind. Für die andere Person eher eine Herausforderung. So stand für mich fest, ich möchte ihm etwas schenken, was er auf jeden Fall auspacken kann und was sich nicht nach Gutschein anhört, denn die Kurzreise auf Sylt zu Ostern war bereits gebucht und vorbereitet. 


Die Lösung: Mein heutiges DIY – Geschenkkarte - Zeit zu Zweit - selber gestalten.



Den gesamten Artikel zu diesem DIY könnt ihr dieses Mal auf der Seite von Woodies Stempel HIER nachlesen.

In diesem Sinne

Fröken Su
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...