Montag, 19. Oktober 2015

Möhren-Kartoffel-Kokosmilch-Suppe

Gleich mal vorweg, weil ich mich ungern mit fremden Federn schmücke....

Alle Rezepte, die ich hier vorstelle, kocht mein lieber Chefkoch...mein Job ist "lediglich" die des Verkosters, Fotografen, Blogger (und Aufräumer) ;-)

Und da mein lieber Chefkoch so lecker kocht...muss ich euch einfach die Rezepte vorstellen. 
(Er selbst hat keinen Blog, somit darf ich seine Rezepte sozusagen als Gastbeiträge präsentieren ;-))

Das folgende Rezept ist eher durch Zufall entstanden... ein sogenanntes
 "Reste-Essen". 

Ein Blick in den Kühlschrank und schnell festgestellt, was dringend eigentlich mal gegessen werden müsste.

Und somit ist das folgende Rezept entstanden:

MÖHREN-KARTOFFEL-KOKOSMILCH-SUPPE

 
Zutaten
(Für ca. 4 Personen)
1/2 L Brühe
500 gr Kartoffeln
800 gr Möhren
1 Stück Ingwer
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ein paar Chilifäden
Salz/ Pfeffer
etwas Orangensaft

Garnitur
300 gr Hähnchen
jeweils 1 rote/ grüne Tomaten
1 halbes Brötchen/ Toast


Zubereitung

Ingwer, Knoblauch und die Zwiebel grob hacken und in einem großen Topf mit Butter und Öl glasig anschwitzen. 

Kartoffeln und Möhren putzen grob klein schneiden und dann ab in den Topf zusammen mit dem Ingwer, dem Knoblauch, der Zwiebel und den Chillifäden alles kurz umrühren und etwas Farbe annehmen lassen.

 Nach 2-3 Minuten mit der Brühe ablöschen, ggf. etwas heißes Wasser dazu geben, es soll nicht alles bedeckt sein.

Ca. 20 Minuten alles gar köcheln lassen.  

Zum Schluss den Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab alles fein und cremig pürieren, nur noch die Kokosmilch hinzu und mit Salz und Pfeffer abschmecken, an sich fertig. 

Für einen kleinen Kick sorgt noch ein guter Schuss Orangensaft, fertig ist die Suppe.

Die Suppe kann nun schon so gegessen werden, als Blickfang und Gaumenschmaus gab es noch kurz gebratene Hühnerbrust und eine grüne sowie rote Tomate dazu.


Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

In diesem Sinne

Fröken Su

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich super aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  2. AHA Kommentarfunktion oben....musste erst mal suchen!
    Die suppe sieht super aus und hört sich lecker an. Schade, dass ich keinen Chefkoch habe. Jedenfalls benutzt mein "Koch" nie Kokos....das mag er gar nicht, aber ich liebe es!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...