Donnerstag, 15. Februar 2018

Rezept für herzhafte Körnerkräcker

Gesund durch das neue Jahr!

Da mein Jahr mit dem Knochenbruch etwas bescheiden anfing, habe ich mir ehrlich gesagt keine "guten Vorsätze" zusätzlich auferlegt. Dennoch habe ich mir eins vorgenommen. Ich möchte wieder in alle meine Klamotten passen, ohne das sie sich zu eng anfühlen. Diäten an sich sind nicht wirklich meins, dennoch versuche ich gerade sehr bewusst zu essen und auf einiges zu verzichten oder zu reduzieren. Aus meiner Sicht kein richtiger Vorsatz aber definitiv ein Vorhaben ;-), was für mich persönlich nicht unbedingt einfach ist, weil ich dann doch zu gerne genieße. Freunde von mir würden auch sagen - du musst doch gar nicht abnehmen. Stimmt bestimmt im Großen und Ganzen, aber meine Klamotten sagen mir gerade etwas anderes...und jedes Jahr die Marine-Diät ("eine Nummer größer aus der Kleiderkammer holen" - Spruch aus der Bundeswehrzeit meines Mannes), geht definitiv auch nicht. Also hilft nix, ran an den Speck, der nicht erwünscht ist, der Rest darf gerne so bleiben wie er ist. 

Und für alle die derzeit Fasten oder nach dem Weihnachtsfest eine Diät machen oder sich einfach gerne gesund ernähren, heute ein gesundes und kalorienarmes Rezept für euch.



HERZHAFTE KÖRNERKRÄCKER



Körnerkräcker als Energiespender für Zwischendurch oder auch als Brotersatz. Sie sind lecker mit Dips, Käse oder einfach auch pur zu genießen. Die Kräcker sind übrigens reich an Ballaststoffen sowie Omega-3-Fettsäuren und arm an Kohlenhydraten.





Menge für ca. 25 Kräcker

100 g Sonnenblumenkerne
100g Kürbiskerne
75 g Sesamsamen
1 EL Mohnsamen
75 g Leinsamen
1 1/2 EL Flohsamen
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL getrocknetes Rosmarin
ca. 250 ml Wasser






Zeitaufwand: ca. 3 Stunden plus Einweichen über Nacht

1. Sonnenblumen- und Kürbiskerne sowie Lein- und Mohnsamen in einer Schüssel mischen. Großzügig mit Wasser bedecken und abgedeckt über Nacht an einem kühlen Ort/ Kühlschrank einweichen.

2. Am folgenden Tag die Samen durch ein feinmaschiges Sieb abseihen. Die übrigen Zutaten hinzugeben und vermengen. Die Mischung unter gelegentlichem Umrühren ca. 15 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit quellen die Flohsamen auf und geben eine Bindung.




3. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 120°C vorheizen. Gerne Umluft.

4. Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Es muss dabei kein Rand frei bleiben, da die Mischung im Ofen nicht aufgeht.

5. In den Ofen schieben und 2 Stunden backen. Abkühlen lassen, klein brechen und in einem luftdichten verschließbaren Behälter aufbewahren.



Lass es euch schmecken!

In diesem Sinne 

Fröken Su

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden. Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: froekensu(at)gmail.com. Weitere Infos zum Datenschutz auf diesem Blog, findest du unter Datenschutzerklärung.