Freitag, 8. Dezember 2017

Mini DIY - Geschenk zu Weihnachten - Rezept für Zimtsterne [Werbung]

Da ich mich in letzter Zeit so selten mit einem Blogbeitrag gemeldet habe, gibt es heute gleich einen weiteren Artikel.

Schließlich steht ja Weihnachten auch unmittelbar vor der Tür. Und in diesem Jahr sogar irgendwie sehr schnell. Der vierte Advent ist gleichzeitig Weihnachten, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, weniger Vorweihnachtszeit zu haben. Und somit definitiv auch weniger Zeit, um mich um Geschenke kümmern zu können.

Daher gibt es heute eine Idee für ein selbstgemachtes oder in diesem Fall selbst gebackenes Geschenk zu Weihnachten. Um ehrlich sein, je älter ich werde, desto mehr schätze ich selbstgemachte Geschenk, weil sie einfach mit viel Liebe zubereitet und verschenkt werden.


Gastgeschenk zu Weihnachten - Zimtsterne im Weckglas - liebevoll dekoriert.




Rezept Zimtsterne

[Nach gebacken aus der Zeitschrift Eatsmarter]



[Für ca. 50 Stück]

200 g gemahlene Mandeln
300 g gemahlene Haselnusskerne
1 TL Zimt
1 Msp. Kardamom
3 Eiweiß
1 Prise Salz
250 g Puderzucker
Puderzucker zum Ausrollen



1. Mandeln, Haselnüsse sowie Zimt und Kardamom in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Nur so lange, bis die Nüsse leicht beginnen, einen feinen Duft abzugeben. Herausnehmen und abkühlen lassen.

2. Die Eiweiße mit dem Salz etwa 1 Minute steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker dazugeben und alles richtig schön fest und cremig schlagen. Von der Zuckermasse etwa 4 EL abnehmen und abdecken. Den restlichen Eiweißzucker unter die Nüsse heben. Auf etwas Puderzucker ca. 1 cm dick ausrollen und mit einem Sternausstecher (oder auch gerne Herzen oder andere Formen ;-)) ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

3. Wenn der gesamte Teig verarbeitet wurde, die beiseite gestellte Zuckermasse nehmen und mit einem dünnen Backpinsel auf den Sternen verstreichen. Im Backofen ca. 18 - 22 Minuten trocknen lassen. Die Sterne sind jetzt noch recht weich, werden aber, je weiter sie abkühlen, immer fester.


Verpackung für das Gastgeschenk


Was ich dafür verwendet habe.

Weckglas
Rotes Band
Weißen, festen Baumwollstoff
Bleistift
Vorlage für den Text
Durchschlagpapier
 Stift (Rot), Textilfähig



So habe ich es gemacht:

1. Das Glas mit den Keksen befüllen.

2. Aus dem weißen Stoff einen schmalen Streifen schneiden. Textvorlage auf den Stoff legen und mit Hilfe eines Durchschlagpapieres und einem Bleistift den Text auf den Stoff schreiben. Mit dem roten Stift den Text nachschreiben und durch aufbügeln auf der Rückseite fixieren.

3. Den Stoffstreifen zusammen mit dem roten Band am Glas befestigen, Schleife ins rote Band, fertig.






Viel Freude beim Verschenken und ganz viel Liebe in der Vorweihnachtszeit.

In diesem Sinne

Fröken Su

Bezugsquellen: 
Stift von Uniball
Band von Flying Tiger
 Glas und Stoff hatte ich noch im Privatbestand


1 Kommentar:

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden. Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: froekensu(at)gmail.com. Weitere Infos zum Datenschutz auf diesem Blog, findest du unter Datenschutzerklärung.