Freitag, 10. März 2017

Namibia Tipp No 4 - Zebra River Lodge

Mein nächster Tipp war für uns etwas ganz besonderes, nicht nur weil wir hier wirklich sehr herzlich aufgenommen worden sind, sondern auch weil wir eine Nacht die einzigen Gäste in der ganzen Lodge waren.

Wir haben die Lodge damals auf Empfehlung unseres Reisebüros S.A. Landprogramm (klick dafür HIER) erhalten und waren super zufrieden mit diesem Tipp. Von dieser Lodge aus haben wir übrigens die Namib Wüste besucht.


Tipp No. 4 


ZEBRA RIVER LODGE


Lage


Die Zebra River Lodge befindet sich auf einer 12500 Hektar großen Farm in beeindruckender Landschaft inmitten der Tsaris Berge im Süden Namibias. Die Umgebung lädt auf jeden Fall zu den verschiedensten Wanderungen ein.


Flitterwochensuite von außen

Besondere


Die Lodge hat eine Landebahn für Flugzeuge direkt vor dem Hotel. Wenn also Gäste mit dem Flugzeug anreisen, was wohl doch ab und zu mal vorkommt, dann ist der Weg nicht weit zur Lodge.

Flitterwochensuite von innen


Zimmer



Die Zebra River Lodge bietet 13 Doppel- oder Dreibettzimmer mit eigenem Bad. Da wir in der ersten Nacht die einzigen Gäste waren, haben wir anscheinend netterweise die Flitterwochensuite erhalten, die unglaublich geräumig war und einen phantastischen Ausblick auf die gesamte Anlage sowie Umgebung hatte.


Terasse der Flitterwochensuite

Auf der Terrasse konnte man abends/ nachts ganz phantastisch das südliche Sternenbild bestaunen.


Blick aus dem Zimmer


Service



Der Service war einfach nur super. Nicht nur das man früh um 4 Uhr für uns aufgestanden ist, um uns eine frische Frühstücksbox zu packen und Kaffee/ Tee zu kochen, nein es würde für mich (bzw. mit mir zusammen) zum Abschluss auch noch gesungen und getanzt...(Spätestens zu diesem Zeitpunkt war ich Fan vom Amarulla-Song ;-))

Und als wir dann noch ein Stück vom Geburtstagskuchen einer Angestellten abbekamen, fühlten wir uns wirklich mehr als herzlich willkommen. Irgendwie gehörten wir dazu ;-)



Außenpool


Essen



Auch das Essen war grandios lecker. Als der Koch mitbekommen hat, das ich nicht unbedingt Fan von Kaffee bin, gab es so gar eine spontane Änderung bei der Nachspeise.


Speiseraum

Tiere


Dank Wasserloch gab es hier sehr viele Paviane, Antilopen und Zebras zu sehen und das ganze gefühlt im Schichtwechsel. Gegen 17 Uhr kamen die Paviane in Scharen, störten sich null an den Gästen und turnten über das gesamte Hotelgelände. Später kamen die Antilopen, um an der Wasserstelle in Ruhe ihr Wasser zu trinken. Und wenn man meinte, jetzt kommen bestimmt keine Tiere mehr, hörte man im Dunkel Hufgeklapper von den Zebras. Ich bin mir sicher, nachts waren noch weitere Tiere auf dem Hotelgelände, allerdings waren wir dann im Schlummerland und sahen nur die Spuren am nächsten Tag.

Für mehr Informationen zur Lodge klick HIER.

In diesem Sinne

Fröken Su

Kommentare:

  1. Liebe Susanne, was für beeindruckende Bilder! Wunderschön! So einen Urlaub habe ich noch nicht gemacht, würde ich jetzt aber sehr gerne mal! Ich habe jetzt richtig Fernweh!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Eindrücke! Auch ich war noch nie in Namibia und würde so eine Reise auch sehr gerne einmal machen. Dein Bericht macht richtig Reiselust!
    Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...