Mittwoch, 13. Januar 2016

Projekt 4 - Upgrade Schlafzimmer - DIY Wandlampe

Schritt für Schritt arbeiten wir nun schon etwas länger an der Umgestaltung unseres Schlafzimmers. Leider langsamer als gedacht, aber ein weiteres To-Do konnten wir dennoch bereits im alten Jahr abhaken, denn unsere neue Wandlampe im Schlafzimmer ist endlich fertig und hängt jetzt über unserem Bett.

Und hier ist sie, unsere Neue...

Unsere neue Wandlampe

Sieht vielleicht auf dem ersten Blick nicht wie eine Lampe aus, sondern lediglich wie ein Spruch auf einem Brett mit einer Schnur dran, aber ich kann euch beruhigen, dahinter verbergen sich zwei Lampen, die jeweils nach oben und nach unten strahlen und das Schlafzimmer abends in einem sehr schicken Licht einhüllen.

Eigentlich ist die Lampe schon etwas länger fertig gewesen, was nur noch gefehlt hatte, war das neue schwarze Stoffkabel, welches das weiße Plastikkabel ersetzen sollte und dann natürlich noch die Bilder von der Lampe/Zimmer und der Text zu dem Ganzen.

Was soll ich sagen, es kam irgendwie erst unser Urlaub in Namibia und dann ganz plötzlich Weihnachten dazwischen.

 Aber jetzt ist es soweit.

Nicht nur die Lampe sondern auch der Blogeintrag ist fertig.

Unser Schlafzimmer mit zwei neuen Lampen

Nur noch mal zum Vergleich... das Vorher-Bild vom "alten" Schlafzimmer. 
Sozusagen vor dem Anstrich und der neuen Lampen.

Keine Sorge, auch wenn die "alten" Glaslampen vielleicht im Schlafzimmer ausgedient hatten, haben sie ihren neuen Platz in der Küche als indirektes Licht auf dem Küchenschrank gefunden.

Vorher: Unser "altes" Schlafzimmer

Entwicklung der Idee

Die Idee zur Lampe ist mir über Umwegen gekommen. In einer meiner zahlreichen Wohnzeitschriften habe ich mal ein Bild entdeckt, auf dem eine graue Wand mit gleichfarbigen Schriftzug zu sehen war. Das gefiel mir richtig gut!

Problem nur, wir wohnen in einer Mietswohnung. Vielleicht würde jetzt der eine oder andere von euch sagen, ist doch egal...war mir zunächst auch...aber als mein Chefkoch meinte, so eine Vliestapete ist doch relativ anfällig und könnte beim entfernen des Schriftzuges so in Anspruch genommen werden, das wir direkt neu tapezieren könnten...hmmm, das war ein schlagkräftiges Argument, dem ich mich nicht entziehen konnte. Tja und dann noch der Gedanke, wie lange würde mir so ein Spruch an der Wand wohl gefallen...hmmm.

Da kam meinem Chefkoch die Idee, wir könnten doch einfach die Buchstaben auf ein Brett kleben und dies ebenfalls in der gleichen Farbe anstreichen wie die Wand. Leider überzeugte mich diese Idee nicht so ganz...war ja auch irgendwie nicht das Gleiche, wie in der Zeitschrift von mir entdeckt...

Somit ging noch etwas Zeit ins Land, wir hatten in der Zwischenzeit die Wand gestrichen. Als die Frage nach neuen Lampen aufkam, haben wir dann eins und eins zusammen gezählt...warum nicht die Idee: Spruch+Wand+indirektem Licht miteinander verbinden.

Gesagt, getan... die Konstruktion der Lampe war schnell überlegt, die Besorgung des richtigen Zubehörs dauerte jedoch etwas länger...

DIY: Unsere neue Wandlampe

DIY Wandlampe

Und für alle, die Lust bekommen haben, so eine Wandlampe nachzubauen...
Hier die Beschreibung, wie wir die Lampe gebaut haben. 

Ich schreibe übrigens bei diesem Projekt bewusst vom wir, da mein Chefkoch mich dabei super unterstützt hat...er kann nämlich nicht nur super gut kochen...er ist auch noch handwerklich super begabt und kennt sich hervorragend mit dem Thema Elektrik aus.

Einkaufsliste

Zubehör
 
Holzleisten aus dem Baumarkt 

Holzbrett aus dem Baumarkt oder einem Bastelladen z.B. von hier
Holzbuchstaben z.B. von hier
2xLampen von hier
Holzleim von Ponal, zu kaufen im Baumarkt z.B. hier
Sekundenkleber von Pattex, zu kaufen im Baumarkt z.B. hier
Farbe (Mole's Breath) von Farrow&Ball
Pinke Acrylfarbe aus einem Bastelladen
Schwarzes Kabel z.B. von hier
Schwarzer Lampenschalter und Stromstecker aus dem Baumarkt
Pinsel und Werkzeug

Verwendete Farbe: Mole's Breath von Farrow&Ball

SCHRITT 1 - Zuschnitt

Zuschneiden der Leisten und Winkel
Löcher sowie Aussparung für das Kabel vorbohren
(Auf dem Bild seht ihr, wie es dann angeordnet wird.)


SCHRITT 2 - Leimen

Leisten, Winkel, Brett, alles miteinander mit Holzleim verkleben
(wie auf dem unteren Bild gezeigt)
Damit alles ganz fest verbunden ist, stellt ruhig eine Kiste Wasser auf das Holz bis der Kleber durchgetrocknet ist (Trockenzeit ca. 24 Stunden)


SCHRITT 3 - Buchstaben

Buchstaben je nach Geschmack anordnen
 Buchstaben auf die Holzplatte mit Holzleim kleben



TIPP

Ruhig verschiedene Anordnungen der Buchstaben testen. Erst aufkleben, wenn die Anordnung gefällt, am besten zuvor Bleistiftstriche machen, damit man genau weiß, wo die Buchstaben angeordnet waren.



SCHRITT 4 - Anstrich

Alles zusammen mit einer Farbe (Mole's Breath von Farrow&Ball) anstreichen
Trocknen lassen

Da die Farbe kaum riecht, konnte ich das Ganze mit ruhigem Gewissen in der Wohnung anstreichen. Für ein schönes Ergebnis ruhig zweimal streichen.

Anstrich mit Mole's Breath von Farrow&Ball
 
SCHRITT 5 - Extra Buchstabe (Optional)

Einen Buchstaben vorher heraussuchen
Diesen Buchstaben in einer anderen Farben (z.B. pink) anstreichen
 Trocknen lassen 
Mit Sekundenkleber aufkleben

Farbe der Wand und der Lampe: Mole's Breath von Farrow&Ball
 
SCHRITT 6 - Montage der Lampen

Die Lampen mit den Kabeln verbinden
Alles zusammen montieren
Lampen auf das Brett schrauben

Auf jeder Seite ein Tupfer in pink
 
SCHRITT 7 - Austausch Kabel (Optional)

 Weiße Plastikkabel mit dem schwarzen Stoffkabel austauschen
Gleiche gilt für den Stromstecker sowie den Lampenschalter

Da das weiße Plastikkabel, welches ursprünglich zur Lampe gehörte, nicht unbedingt so mega schick war, haben wir kurzerhand alles mit einem Stoffkabel, Schalter sowie Stecker in schwarz ausgetauscht. So passte es dann auch viel besser ins Schlafzimmer. Jedoch zählt hier etwas Können, diese Aufgabe habe ich komplett dem Chefkoch überlassen.

Neue Lampen
 
SCHRITT 8 - Fast fertig

Die Lampe an der Wand befestigen und

Fertig ist das gute Stück!


Somit können wir jetzt sagen... Lampen im Schlafzimmer...check & erledigt.

Aber was hatten wir eigentlich noch auf unserem To-Do Zettel?

Jetzt fehlt uns noch der Stuhl, den haben wir übrigens schon im Juli bestellt, wenn wir Glück haben, wird er aber demnächst geliefert. Wir dürfen gespannt sein und nein diesen Lieferanten werde ich wohl eher nicht weiterempfehlen. Von daher auch keine Namen...

Dann wollte ich noch eine Betthusse nähen, Materialien sind gekauft, Schnittmuster fehlt noch und vor allem fehlt die Umsetzung. Aber es ist definitiv ein Projekt für Januar, vielleicht Februar, aber bestimmt im Frühling 2016. Man darf gespannt sein.

In diesem Sinne

viel Freude beim Nachbauen

Fröken Su

1 Kommentar:

  1. Super Idee! Gefällt mir sehr gut und sieht toll aus! Und ein sehr schönes Schlafzimmer! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...