Sonntag, 8. November 2015

Entenbrust an Erbsenpüree und glasierten Möhren

Ich liebe Ente und für mich gehören Ente und Weihnachten nicht zwingend zusammen...ich kann Ente auch unter dem Jahr essen... 

Vor allem wenn mein Chefkoch es so liebevoll wie hier kocht und anrichtet.

Ein richtiges Sonntagsessen... 

Entenbrust an Erbsenpüree und Möhren.


 Zutaten

Entenbrust

Erbsen (tiefgekühlt)
frische Möhren
Butter
Salz und Pfeffer
Balsamico
Olivenöl


Zubereitung

Die Haut der Entenbrust kreuzweise einschneiden, aber Vorsicht nicht in das Fleisch schneiden. Die Entenbrust auf der Hautseite in eine sehr heiße Pfanne geben und kross anbraten, dann wenden und ganz kurz auf der anderen Seite anbraten, i
n Alufolie legen und für 15 Minuten in den Ofen bei 80° Grad.

Nebenbei kochen schon die tiefgefrorende Erbsen. Diese dann zu Püree verarbeiten, anreichern mit Salz, Pfeffer, eventuell geriebener Parmesankäse.

Die Möhren werden einfach in Butter in einer Bratpfanne scharf angebraten und dann bei niedriger Temperatur gegart bis sie glasig sind.

Alles anrichten, etwas Balsamico Dressing über die Entenbrust fürs Auge.

Fertig. 

Guten Appetit.

In diesem Sinne

Fröken Su

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden. Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: froekensu(at)gmail.com. Weitere Infos zum Datenschutz auf diesem Blog, findest du unter Datenschutzerklärung.