Montag, 5. Oktober 2015

DIY - Monogrammierte Cocktailservietten

Schon länger lagen bei mir zwei völlig weiße Stoffservietten in der Schublade und ich hatte bereits diverse Ideen, was ich damit machen wollte.

Als mir das Buch "Kreatives Lettering und mehr" (mvg Verlag) in die Hände fiel, wusste ich, was ich unbedingt mal ausprobieren wollte.

Monogrammierte Servietten mit den Initialen von meinem Mann und mir. 

(Im Buch werden übrigens monogrammierte Cocktailservietten für Gäste vorgestellt, die Idee fand ich auch sehr charmant.)



Was habe ich dazu verwendet?
 
Stoffservietten
Skizzenpapier
Bleistift
Schere
Stickreifen (folia)
Stickgarn (folia)
Sticknadel


SCHRITT 1
Entwurf/ Skizze eines Monogramms auf einem Blatt Papier (eigenes oder vielleicht für Gäste). 

SCHRITT 2
Das Monogramm mit Hilfe der Skizze und eines Bleistiftes auf die Serviette übertragen.

SCHRITT 3
Mit Hilfe eines Stickrahmens die Serviette gut spannen und straff ziehen.
Stickgarn einfädeln, einen Knoten am Ende machen und beginnen an der Zeichnung entlang zu sticken. Verwendet habe ich hier die Spaltstichtechnik. Sorgfältig der Zeichnung folgen, am Ende einfach einen Knoten rein fertig.

SCHRITT 4
 Mit der selben Technik, gleiches oder anders farbiges Garn verwenden, um den Serviettensaum am Rand zu besticken.


Spaltstichtechnik
{zittierte Erklärung aus dem Buch "Kreatives Lettering und mehr"}

"Machen Sie Ihren ersten Stich, indem Sie die Nadel von der Hinterseite des Stoffes durch den Anfangspunkt ihres Schriftzuges nach oben ziehen. Rücken Sie mit der Nadel auf der Linie etwa 6 Millimeter vor, ehe Sie die Nadel wieder durch den Stoff drücken. Für den zweiten Stich ziehen Sie die Nadel durch die Mitte des ersten Stiches nach oben. Dann folgen Sie der gezeichneten Linie 6 mm vor das zweite Loch nach vorne und ziehen die Nadel wieder nach unten."

Fertig ist das Monogramm...

Die Initialien T&S, von meinem Mann und mir

Seit unser Hochzeit existiert nun schon dieses Monogramm mit unseren Initialen T&S, die ineinander verschlungen sind. 

Zusammen sollen sie den Buchstaben K (erster Buchstabe unseres gemeinsamen Nachnamens) ergeben.

Dieses Monogramm wurde bereits in unsere Eheringe eingraviert, und Manschettenknöpfe mit dem gleichen Monogramm gab es als Hochzeitsgabe für meinen Liebsten.

Ich muss gestehen, die Idee kam mir damals spontan und rein zufällig, als wir gemeinsam über die Gravur für die Eheringe nachdachten.

Somit irgendwie unser "Familienzeichen".

Und nun hat das Monogramm auch seinen Platz auf den schlichten Stoffservietten gefunden.

Nochmal zum Vergleich: Vorher/ Nachher

Da mein erster Stickversuch irgendwie nicht so richtig wie auf den Bildern im Buch aussah....habe ich schnell noch einmal nachgelesen und versucht, es bei der zweiten Serviette etwas ähnlicher der Beschreibung nachzumachen...anstelle von ca. 3 mm Stichen, 6 mm Stiche ausprobiert und die Abstände zwischen den Stichen geringer gehalten.


Wenn man meine beiden Servietten genau anschaut, sieht man schon den Unterschied... den Profis unter euch, seht es mir nach...dies sind meine ersten wirklich ernst zunehmenden Stickversuche.



Habt ihr vielleicht auch so ein gemeinsames Monogramm, Initialen, Zeichen oder gar Familienwappen?

In diesem Sinne 

Fröken Su

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...