Freitag, 21. August 2015

Reif für die Insel

Leider hat uns der Alltag schon wieder voll im Griff...Urlaube können aber auch echt verdammt kurz sein, im Gegensatz zu einer Arbeitswoche.

ABER...ich lasse nochmal alles Revue passieren und bereichte somit heute von unserer Woche auf Fehmarn.


Schön war es auf der Insel!

Und wir hatten so viel Glück mit dem Wetter... nach all dem Regen, in der Woche zuvor, war unsere Woche auf Fehmarn Gott sei Dank eine sehr sonnenreiche und warme Woche. 



Was hatte ich zuvor schon für Bedenken und Angst, es könnte die ganze Woche regnen und kalt sein. Aber meine Angst war ja auch berechtigt, denn die letzte Juli-Woche war hier im Norden ganz gruselig....


Und so im Zelt...ich sage euch...wenn es nur kalt und regnerisch ist, macht es am Ende auch keinen Spaß...



Alleine in einer Nacht hatten wir "warme" 8 Grad...nicht so ganz meine Wohlfühltemperatur und ich habe zuvor auch noch nie mit einer Mütze schlafen müssen, in der Nacht habe ich es dann nachgeholt...ein Vorteil war, dass ich die Mütze einfach so tief gezogen habe, so dass sie gleich die Schlafbrille ersetzte...

Aber wir hatten Glück...die Sonne schien in der ersten Augustwoche jeden Tag (das kleine kurze heftige Gewitter von 3 Stunden, war schnell vergessen.)


Das Ziel: Entschleunigen - hat auf jeden Fall funktioniert!

Schön waren sie, unsere Strandspaziergänge...oder das Sonnenbaden am Strand...

Und für alle, die dieses Jahr noch nicht am Meer waren, hier eine kleine Alltags-Entschleunigungskur...

video

Ganz herrlich auch unsere Radtouren... der goldene August in seiner voller Pracht...so ganz dicht am Korn, konnte man es sogar knacken hören.



... und wenn dann zusätzlich zum Korn am Wegesrand alle möglichen Feldblumen zu sehen sind...einfach herrlich!



Am letzten Abend haben wir uns dann noch ein super leckeres Abendessen im Landhaus Margaretenhof gegönnt... Das war jetzt neben dem Zelten nicht so ganz die Sparflammen-Nummer, aber irgendwie war es einfach mal schön, sich etwas schönes und leckeres zum Abschluss zu gönnen.



Neben all dem Schönen, konnten wir auch die eine oder andere "Sozialstudie" am Strand und auf dem Campingplatz hautnah erleben...


Sei es der Hundebesitzer am Strand (bitte nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Hunde oder deren Besitzer), mit all seinen Befehlen...Sitz, Platz, Komm, Bring Stöckchen, Halt... und das alles in einer Lautstärke, das es eigentlich für alle Hunde am Strand gereicht hätte, wurde uns schon so das eine oder andere Mal etwas zu viel.

Viel schlimmer fanden wir aber, das derartige Befehle auch auf dem Zeltplatz zu hören waren, hier allerdings den Kindern galten... 



Und dann waren da noch alle Dauercamper, die alles auf dem Campingplatz kommentieren mussten..."oh, habt ihr gerade gegrillt, was gab es denn"...oder "seid ihr abends nicht mehr durch die Schranke gekommen, weil sie schon zu war"..."wo wart ihr denn essen?"...oder "Oh Mensch, auch mal wieder vom Strand zurück"...



Ich will nicht sagen, wir seien am Schluss geflüchtet... aber auf unser Bett und die Ruhe in der eigenen Wohnung ohne morgendliches Abhusten der Nachbarn oder sämtliche Kommentare der Platzhütter, haben wir uns dann doch irgendwie sehr gefreut. 


Normalerweise bin ich immer total traurig, wenn es wieder nach Hause geht, aber nach dieser Woche war es eigentlich ok...

Gut, die Insel vermisse ich jetzt schon, genauso wie die schönen Felder, die tollen Radwege, die Sonne und das Meer...aber Fehmarn, wir kommen wieder, das ganz sicher...


Wie am Anfang des Artikels schon erwähnt... der gute Alltag hat uns wieder...ABER das Gute ist, der nächste Urlaub ist schon so gut wie in Sicht...und dann haben wir endlich so richtig lange frei und einen sehr spannenden Urlaub in Namibia vor uns...die Vorfreude steigt schon von Tag zu Tag!

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! ;-)

In diesem Sinne

Fröken Su


PS. Und jetzt noch einen Tipp: probiert die Hof Cafés auf Fehmarn, die sind echt toll. 

Das Hof Café Albertsdorf haben wir getestet und es ist super lecker dort! Super leckere selbstgebackende Kuchen und Torten! Mein Favorit ist der Rhabarber Baiser Kuchen.



Campingplatz: BELT Camping Fehmarn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...