Donnerstag, 16. Oktober 2014

Herzhafter Ofenpfannkuchen

Neben Suppen gehört auch der herzhafte Ofenpfannkuchen für mich zu einem typischen Herbstrezept.

Das Rezept habe ich mal in Schweden kennengelernt...

Eigentlich überlasse ich das Kochen lieber meinem Chefkoch, aber dieses einfache Rezept, kann auch ich mal eben selbst machen.

Heute also ein einfaches Rezept für mal eben schnell zwischen durch.

 Mit Hilfe des schwedischen Kochbuches, welches in Schweden in fast keinem Haushalt fehlt, koche ich also oft das Rezept nach.

Jetzt werden sicherlich einige von euch sagen, Pfannkuchen ist ja nun wahrlich keine Kunst...ja stimmt...

Das Rezept sollte man aus dem Kopf können...ja stimmt...
kann ich nur leider nicht ;-)

Daher also die kleine Hilfestellung... 

Rutiga Kokboken = DAS schwedische Kochbuch


Zutaten für das Grundrezept für 4 Port.

40 Min Zeit 
1 EL Magarine oder Butter
3 Eier
8 dl Milch 
4 dl Mehl 
1/2 TL Salz 

Extra Zutat
250 gr. Kassler in Würfel geschnitten

Ugnspannkaka = schwedisch für Ofenpfannkuchen

Zubereitung

Den Ofen auf 225 Grad vorheizen.
Das Backblech (30x40cm) mit Magarine einfetten.

Die Eier mit einem Mixer leicht verrühren. 
Die Hälfte der Milch zusammen mit dem Mehl und Salz vermischen.
Alles langsam zu einem glatten Teig verrühren und dabei den Rest der Milch unterrühren.

Dann den Teig aufs Backblech verteilen.
Den Kassler in kleine Würfel schneiden und diese dann auf den Teig verteilen.

Jetzt nur noch alles auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben.

Nach ca. 30 min (meiner war 40 min drin)... der Pfannkuchen eine schöne goldbraune Farbe bekommen hat und der Teig fest geworden ist, den Pfannkuchen aus dem Ofen holen. 

Gerne ein paar Minuten abkühlen lassen, bevor man ihn anschneidet.

Schwedischer Ofenpfannkuchen mit Kassler und Preiselbeeren

Mir schmeckt der schwedische Ofenpfannkuchen am besten mit Preiselbeeren.

Lasst es euch schmecken!


Smaklig måltid!
 
In diesem Sinne

Fröken Su

PS. 
Ich stelle immer wieder in anderen Blogs fest, wie toll andere ihre Rezepte präsentieren. Ich selbst bekomme es leider nicht so hübsch hin, ich hoffe aber es schmeckt dennoch, falls ihr es nachkochen solltet ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...