Freitag, 27. Dezember 2013

Nach dem Fest ist vor dem Fest...

Weihnachten liegt nun hinter uns. Eigentlich schade, denn die entspannten Tage davon geniesse ich sehr.

Viele reden ja vom endlosen Essen...aber wenn man mal ganz ehrlich ist, ist doch lecker mit Ente, Fisch und Co. Also wir haben uns zumindest etwas leckeres gekocht und es uns so richtig gemütlich gemacht.

Dieses Jahr war irgendwie das Jahr der selbstgemachten Geschenke. Neben der weißen Schokolade, die wir verschenkt haben, gab es auch Platzsets und Kissenhüllen.

 Die Platzsets habe ich aus grauem und pinken Filz (Bastelfilz)gefertigt und dann mit Stickgarn verziert. 

Da ich sie selber auch schön fand, hab ich mir auch gleich noch ein Paar davon gemacht....da weiß man beim Tisch decken, gleich wo das Besteck hingehört ;-)






Meine Mutter als auch meine Tante durften sich über selbstgemachte Kissenhüllen freuen. 
Das Ikea-Kissenformat 40x60 ist super, aber dafür schicke Bezüge zu finden, ist leider noch schwierig...somit gab es dafür den passenden Bezug.

Kissenhülle 40x60 cm in Leinen







Blüten mit schwarzer Textilfarbe und mit Hilfe von einer Schablone aufgemalt



Übrigens ist derzeit der Soweto Gospelchor in Hamburg/ Kampnagel. Es lohnt sich! 

Wir haben uns den Chor am 25.12. angesehen...irgendwie passend zu Weihnachten...

Bei der Show musste ich so sehr an meinen damaligen Urlaub in Südafrika und den Ausflug in die Townships denken.

Daher zum Schluß noch einige Bilder, die ich damals im Township von Kapstadt fotografiert habe.

Die Jungs hatten Ihren Spaß fotografiert zu werden und sich dann das Foto auf dem Display ansehen zu können



Egal wo, egal wie, es ist schön in lachende Kindergesichter blicken zu können.

Eine schöne Nachweihnachtszeit wünscht Euch

Fröken Su




1 Kommentar:

  1. Jetzt wissen wir endlih, wo die tollen Filz-Untersetzer herkommen.
    Nochmals DANKE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...